Wer mit Übergewicht zum Arzt geht, bekommt nicht selten zu hören, dass er in Zukunft eine Low Carb Diät halten soll. Low Carb bedeutet übersetzt: wenig Kohlenhydrate. Mit wenig ist eine tägliche Zufuhr von unter 100 g pro Tag gemeint. Menschen, die gerade am Abend auf Brot und Pasta verzichten, halten ihren Blutzuckerspiegel konstant und die Insulinausschüttung niedrig. Dadurch kann effektiv Fett abgebaut werden. Aber nicht nur für Übergewichtige ist eine Low Carb Ernährung gesund. Viele Sportler und Normalgewichtige ernähren sich Low Carb, weil sie sich damit fit und energiegeladen fühlen.

Eine einzig richtige Low Carb Diät gibt es aber nicht. Es stehen verschiedene Möglichkeiten bei der Kohlenhydrateinsparung zur Verfügung. So gibt es beispielsweise das Diätkonzept von Dr. Atkins, welches eine sehr extreme Low Carb Diät verfolgt. Auch von Logi oder der South Beach Methode hat man in den vergangenen Jahren immer wieder gehört. Um sich Anregungen beim Kochen zu holen, kann deshalb nach den unterschiedlichen Büchern zum Thema Low Carb gesucht werden. Die Rezepte sind meist leicht nach zu kochen und helfen, wenn die eigene Kreativität nicht ausreicht.

Folgende Lebensmittel sind tabu

Sich Low Carb zu ernähren, bedeutet für viele Menschen eine große Umstellung. Gerade in Deutschland sind die Kartoffeln zum Mittagessen und das Brot zum Abend wichtig. Darüber hinaus fällt es sehr vielen schwer, vollständig auf Süßigkeiten zu verzichten. Doch wer die Diät durchhält, wird belohnt. Denn die Entwöhnung von Zucker und dickmachenden Kohlenhydraten zieht einen ranken und schlanken Körper nach sich.

Absolut tabu sind demnach bei einer Low Carb Diät folgende Lebensmittel:
Brot, Reis, Kartoffeln, Nudeln, Haferflocken, Zucker und Alkohol

Genügend Energie für den Tag

Damit der Körper am Tag genügend Energie zugeführt bekommt, ist die Aufnahme von Fetten und Eiweißen bei einer Low Carb Diät fast unbegrenzt. Dementsprechend müssen die Mahlzeiten nur umgestellt, nicht aber halbiert werden. Wer sich also Low Carb ernähren möchte, benötigt als Ersatz für Kartoffeln & Co. folgende Lebensmittel:

Eier, Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch (aber nicht paniert), Gemüse, fruchtzuckerarmes Obst (Beeren, Melone, Orange, Pfirsich) sowie Milchprodukte

Fazit zur Low Carb Ernährung

Die Low Carb Ernährung oder Diät ist eine komplette Ernährungsumstellung. Dessen sollte man sich immer bewusst sein. Das sorgsam ausgewählte Einkaufen von Nahrungsmitteln, das Kochen und genießen hat aber viele Vorteile. So hört z.B. das unüberlegte Hineinfuttern von Schokolade, Chips und Keksen hört und der Körper wird nicht mehr mit unnötigen Kohlenhydraten traktiert.